Bericht zur Kundgebung „Für ein solidarisches Miteinander – Gerade in Krisenzeiten!“ am 29. Mai 2020

Am Freitagabend, 29. Mai 2020 haben wir zu einer Kundgebung unter dem Motto „Schritt für Schritt – Viertel für Viertel: Für ein solidarisches Miteinander! Gerade in Krisenzeiten!“ aufgerufen, um über die Ursachen und Folgen des Lockdowns zu reden. Es versammelten sich über 40 Personen am Lukasplatz in Stuttgart-Ost, die den Redebeiträgen zuhörten, sich am Flyertisch informierten, miteinander ins Gespräch kamen, viel diskutierten und damit gemeinsam … Bericht zur Kundgebung „Für ein solidarisches Miteinander – Gerade in Krisenzeiten!“ am 29. Mai 2020 weiterlesen

Fr. 29. Mai: Für ein solidarisches Miteinander – gerade in Krisenzeiten

Schritt für Schritt – Viertel für Viertel: Für ein 
solidarisches 
Miteinander! Gerade in Krisenzeiten!

>> Einen Bericht und die Reden findet ihr hier. <<


Kundgebung am Freitag, den 29. Mai um 17:30 Uhr
Lukasplatz, Stuttgart-Ost


Corona begleitet uns auf Schritt und Tritt und dies wird sich auch in absehbarer Zeit nicht ändern. Von verschiedenen Seiten werden dabei Antworten gesucht und propagiert, die vom absoluten Lockdown bis dahin reichen, dass der Tod von alten Menschen und Risikogruppen zu Gunsten der Wirtschaft in Kauf genommen wird – wie es aktuell nicht nur von Boris Palmer dargelegt, sondern auch bei den Demos gegen die Corona-Maßnahmen in letzter Konsequenz gefordert wird.

„Fr. 29. Mai: Für ein solidarisches Miteinander – gerade in Krisenzeiten“ weiterlesen

Stadtteilspaziergang 2020 – Schritt für Schritt-Viertel für Viertel: antifaschistisch, internationalistisch, antipatriarchal

Für ein solidarisches Miteinander!Kapitalismus abschaffen – für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung! Bei den vergangenen Stationen haben wir uns exemplarisch mit vier verschiedenen Themenfeldern auseinandergesetzt, die die aktuellen herrschenden Verhältnisse darlegen. Sei es die Rechtsentwicklung, die zunehmende Kriegsgefahr, Gentrifizierung oder die systematische Unterdrückung der Frau – es sind alles Beispiele für ein System, das auf Ausbeutung und Unterdrückung basiert. Dabei wirken die aktuellen Entwicklungen … Stadtteilspaziergang 2020 – Schritt für Schritt-Viertel für Viertel: antifaschistisch, internationalistisch, antipatriarchal weiterlesen

Schritt für Schritt – Viertel für Viertel: antifaschistisch, internationalistisch, antipatriarchal

Für ein solidarisches Miteinander!
Kapitalismus abschaffen – für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung!

Die Welt scheint still zu stehen, denn ungewöhnliche Umstände erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Das neu auftretende Virus SARS-CoV2 scheint die Welt auf den Kopf zustellen. Was bis vor einigen Monaten zumindest in der BRD und den meisten europäischen Ländern als unmöglich erschien, wurde Realität: Ausgangssperren, Überwachungs-Apps, kollabierende Gesundheitssysteme, eingeschränkte Produktionen, Warteschlangen vor Supermärkten und Toilettenpapier das zur Mangelware wird – Phänomene, die plötzlich in die Lebensrealitäten der Menschen traten. Aber auch eine ungewöhnliche Bereitschaft zur Solidarität innerhalb der Gesellschaft entwickelt sich: Sei es über Nachbarschaftshilfen oder durch staatlich organisierte Hilfen, wie etwa der erleichterte Zugang zu Kurzarbeitergeld, Überbrückungshilfen für Selbstständige und Milliardensummen, die bereitgestellt werden, um die soziale Katastrophe, die durch die weltumspannende Pandemie droht, abzufedern oder sogar abzuwenden.

„Schritt für Schritt – Viertel für Viertel: antifaschistisch, internationalistisch, antipatriarchal“ weiterlesen

13. März: Frauenkampf international
 – Die Stärke der Frauenbewegung heute und in Zukunft

Internationalistischer Abend In vielen Ländern der Welt stehen Frauen an der Spitze von Protesten und sind ein wichtiger Antrieb der politischen Bewegungen. Sie sind Teil der gesamtgesellschaftlichen Proteste im Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung, aber kämpfen gleichzeitig auch in den eigenen Bewegungen für ihre Befreiung. Sie haben einen doppelten Antrieb und verbinden den Kampf gegen kapitalistische Ausbeutung mit dem Kampf gegen das Patriarchat und geben … 13. März: Frauenkampf international
 – Die Stärke der Frauenbewegung heute und in Zukunft weiterlesen

14. März ’20: Kundgebung vor dem Knast in Stammheim

Gemeinsam gegen Repression und Unterdrückung Am 18. März und darüber hinaus: Freiheit für alle politischen Gefangenen Der 18. März als Tag der politischen Gefangenen ist ein Teil der Geschichte des Kampfes für eine befreite und klassenlose Gesellschaft. Dieser Kampf hält bis heute an. Immer noch kämpfen wir für eine Welt ohne Krieg, Ausbeutung und Unterdrückung. Denn die kapitalistischen Verhältnisse produzieren Armut, Krieg, Ausbeutung, Unterdrückung und … 14. März ’20: Kundgebung vor dem Knast in Stammheim weiterlesen

Bericht zur Kundgebung gegen rechten Terror

Am Dienstagabend, den 15.10.2019 versammelten sich 20 Personen am Ostendplatz in Stuttgart-Ost, um auf den rechtsterroristischen Anschlag in Halle aufmerksam zu machen. Dazu hatten spontan die SDAJ Stuttgart sowie Zusammen Kämpfen Stuttgart unter dem Motto: Dem rechten Terror entgegentreten! Entschlossen gegen rassistische & antisemitische Hetze! Gemeinsam handeln: Antifaschistisch und solidarisch! aufgerufen. Neben Flyern, die an PassantInnen verteilt wurden, gab es kurze Durchsagen, in denen rechte … Bericht zur Kundgebung gegen rechten Terror weiterlesen

Zusammen kämpfen gegen Polizeigesetze und Repression!

Den Widerstand auf der Straße gemeinsam verteidigen!

+++ Anlasslose Personenkontrollen +++ Präventive DNA-Entnahmen +++ Verlängerung der Präventivhaft +++ Ausweitung der Onlinedurchsuchungen +++

Der erneute Vorschlag das Polizeigesetz in Baden-Württemberg zu reformieren und abermals zu verschärfen, knüpft einerseits an die neuerliche Verschärfung in Bayern an, andererseits bereitet es eine Vereinheitlichung des Polizeigesetzes auf Bundesebene vor.
 „Zusammen kämpfen gegen Polizeigesetze und Repression!“ weiterlesen

18. März 2019 – Bericht zu den Aktivitäten am Tag der politischen Gefangenen in Stuttgart

Trotz widriger Wetterbedingungen sind am 18. März um die 70 Menschen zu der diesjährigen Kundgebung zum Tag der politischen Gefangenen vor die JVA Stammheim gekommen, um Solidarität mit den politischen Gefangenen praktisch werden zu lassen. „18. März 2019 – Bericht zu den Aktivitäten am Tag der politischen Gefangenen in Stuttgart“ weiterlesen

Heraus zum 1. Mai – Für ein solidarisches und antifaschistisches Stuttgart-Ost

Am 1. Mai tragen weltweit Menschen ihren Protest gegen die aktuell herrschenden Verhältnisse auf die Straße.
Gründe gibt es hierfür genug: Sei es die erstarkende rechte Bewegung, die damit einhergehende rassistische Hetze, die Wohnungsnot, die Explosion der Mietpreise, seien es Kriege, die Zerstörung der Umwelt, die Zuspitzung der globalen politischen Situation oder die verschärfte Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt. „Heraus zum 1. Mai – Für ein solidarisches und antifaschistisches Stuttgart-Ost“ weiterlesen