Stadtteilabend zu „Pegida“

Wer und was steckt hinter PEGIDA? Wie argumentieren sie? Was wird damit erreicht? Was kann man ihnen entgegensetzen? Auf diese Fragen werden wir in dem Stadtteilabend eingehen und darüber mit euch diskutieren. Auch wenn die Pegida Bewegung in Stuttgart nicht wirklich Fuß fassen kann hatten sie für eine gewisse Zeit in der BRD eine gewisse Bedeutung erlangt. Darüber hinaus ist (oder besser war?) die Pegida … Stadtteilabend zu „Pegida“ weiterlesen

Stadtteilabend: Erst das Essen, dann die Miete!

2015-01-08---vaGeht man in Stuttgart auf Wohnungssuche, so findet man kaum noch Wohnungen unter 9€ pro Quadratmeter. Insbesondere in den Innenstadtbezirken steigen die Preise stetig und selbst offizielle Zahlen sagen, dass das Mietspiegelniveau innerhalb der letzten zwei Jahre um 7,7 Prozent angestiegen ist. So kommt es auch, dass ein immer größerer Anteil des Einkommens für die Miete gezahlt werden muss. „Stadtteilabend: Erst das Essen, dann die Miete!“ weiterlesen

Stadtteilabend im Juli: Brasilien – soziale Proteste, FIFA und die WM

Bis zum 13. Juli findet in Brasilien die Fußball Weltmeisterschaft statt. Damit die WM stattfinden kann, wurden bis zu 250‘000 Menschen aus ihren Wohnungen vertrieben. Ganze Quartiere wurden zerstört, um neue Stadien und angrenzende Shoppingtempel zu bauen. Während die Menschen an den sozialen Misständen leiden, investiert der brasilianische Staat Milliarden in die Stadien, Infrastruktur und bauen „nebenbei“ noch den sog. Sicherheitsapparat aus.

Donnerstag, 10. Juli, ab 19 Uhr
Kolchose Ost
Wagenburgstr. 77 (40er Haltestellte Tunnel Ostportal)
70184 Stuttgart
„Stadtteilabend im Juli: Brasilien – soziale Proteste, FIFA und die WM“ weiterlesen

Solidarische Grüße nach Soma

Über 300 Menschen sind tot. Kollegen, Freunde, Bekannte, Brüder, Söhne und Väter sind bei dem sogenannten „Grubenunglück“ gestorben. Dieses „Unglück“ folgt dabei einer Systematik in der der Mensch nichts und der Profit alles zählt – diese Systematik heißt Kapitalismus. Niedrige Löhne, miese Arbeitsbedingungen und der alltägliche Zwang zur Ausbeutung, was gerade nur so zum Überleben reicht, gehören dazu und sind zusammen mit „Arbeitsunfällen“ der Sand auf dem die herrschende Ordnung gebaut ist.
Soma ist ein neuerlicher Höhepunkt der unmenschlichen kapitalistischen Verwertungslogik – umso bedeutender ist der Protest, den ihr aktuell auf die Straße tragt. „Solidarische Grüße nach Soma“ weiterlesen

1. Stadtteilabend: 08. Mai 2014 – Was ist Rechtspopulismus?

Der Stadtteilabend ist hervorgegangen aus dem monatlichen Stadtteilkino. Zukünftig werden wir einmal im Monat zu (mehr oder weniger) aktuellen Themen Veranstaltungen/Inputs, Filme zeigen oder ähnliche Aktivitäten durchführen.

Stadtteilabend: Was ist Rechtspopulismus?Seit gut 3 Monaten finden in regelmäßigen Abständen unter dem Deckmantel „Gegen den Bildungsplan 2015“ Demonstrationen mit mehreren hundert TeilnehmerInnen statt. Organisiert werden diese Aufmärsche von verschiedenen christlich „konservativen“ Organisationen, kirchlichen Gruppen, aber auch von Faschisten und Rechtspopulisten wie der „Alternative für Deutschland“. „1. Stadtteilabend: 08. Mai 2014 – Was ist Rechtspopulismus?“ weiterlesen

Stadtteilkino im Oktober ’13: No Pasaran + Infoveranstaltung zum Naziaufmarsch in Göppingen

Am Donnerstag findet das nächste Stadtteilkino statt. Wir zeigen einen Kurzfilm zum jährlichen Naziaufmarsch in Magdeburg, zu dem wir auch mobilisieren und im Anschluß gibt es eine Infoveranstaltung zum Naziaufmarsch in Göppingen mit aktuellen Infos zum Tag selbst und der Anreise.

Donnerstag, 10. Oktober 2013
18 Uhr: Essen | 19 Uhr: Film
Infoladen Stuttgart Ost
Wagenburgstr. 77
(40er Haltestelle Tunnel Ostportal)
„Stadtteilkino im Oktober ’13: No Pasaran + Infoveranstaltung zum Naziaufmarsch in Göppingen“ weiterlesen

Stadtteilkino im April: Die Wobblies

Über den Aufstieg und den Fall der Basisgewerkschaft: Industrial Workers of the world – IWW Die IWW wurde um die Jahrhundertwende in Abgrenzung zu den etablierten Gewerkschaften gegründet, um dem Burgfrieden eine klassenkämpferische Alternative entgegenzusetzen. In der Dokumentation kommen Originaldokumente und ZeitzeugInnen vor, die die Stimmung und den Kampfgeist eindrücklich schildern. Länge des Films: 89 Minuten Donnerstag, 11. April 2013 18 Uhr: Essen | 19 … Stadtteilkino im April: Die Wobblies weiterlesen

Stadtteilkino im Januar: Der Aufstand der Würde

Der Aufstand der Würde – Film über die zapatistische Bewegung in Chiapas, Mexiko Seit 1994 sind die Zapatistas im südlichsten mexikanischen Bundesstaat Chiapas dabei, sich ein Leben in autonomer Selbstbestimmung und Würde zu erkämpfen. Die Dokumentation »Aufstand der Würde« beleuchtet die Hintergründe sowie die Entwicklungen des Aufstandes und führt in das zapatistische Politikverständnis ein. Länge des Films: 65 Minuten Donnerstag, 10. Januar 2013 im Infoladen … Stadtteilkino im Januar: Der Aufstand der Würde weiterlesen

Stadtteilkino im Dezember: Das Leben des Brian

Passend zu Weihnachten: Die klassische religionskritische Komödie von Monty Python. Die Geschichte mag einem durchaus bekannt vorkommen – ein junger Mann verbringt nach seiner Geburt in Bethlehem einige Wunder und wird dann ans Kreuz genagelt. Nur der Name des Jünglings ist hier anders, denn es ist Brian, der seinen Tod am Kreuz fand. Eine einzigartige Mischung aus Trash-Comedy und Polit-Humor. Länge des Films: 85 Minuten … Stadtteilkino im Dezember: Das Leben des Brian weiterlesen