14. Februar ’20: Iran – das neue Ziel des US-Imperialismus!?

Internationalistischer Abend im Februar Das neue Jahr startete mit einem Paukenschlag: Die USA unter Trump ließ in einer geheimen Operation den hochrangigen und bedeutsamen Offizier des Irans Qasem Soleimani und mit ihm noch weitere Militärs auf irakischem Boden durch Drohnen gezielt töten. Dies veranlasste den Iran Raketen auf US-Stützpunkte im Irak anzugreifen. Im Zuge dessen kommt es zum „versehentlichen“ Abschuss eines Passagierflugzeugs. Doch damit nicht … 14. Februar ’20: Iran – das neue Ziel des US-Imperialismus!? weiterlesen

Sticky

12. März ’20: Gegen das NATO-Großmanöver Defender Europe 2020

Veranstaltung und Diskussion Mit dem Truppenmanöver “Defender Europe 2020” üben die USA zusammen mit der BRD und anderen NATO-Verbündeten im großen Stil die Verlegung von Truppen und Material an die Grenze zu Russland. 
 Von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer finden militärische Aktionen statt. Mit insgesamt 37 000 Soldatinnen und Soldaten aus 16 NATO-Staaten sowie aus Finnland und Georgien wird eine neue Dimension militärischer … 12. März ’20: Gegen das NATO-Großmanöver Defender Europe 2020 weiterlesen

13. Dezember ’19: Internationalistischer Rückblick auf das Jahr 2019 in Bildern

Internationalistischer Abend Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. Das nehmen wir zum Anlass, um im Rahmen des internationalistischen Abends mit Hilfe von Fotos und Texten auf drei exemplarische internationale Ereignisse zurückzublicken: A) Der Angriff auf Rojava und der Versuch der imperialistischen Mächte die Vorherrschaft zu gewinnen B) Der Putsch in Bolivien C) Die US-Blockade gegen Kuba
Diese drei Ereignisse sind für uns Beispiele imperialistischer … 13. Dezember ’19: Internationalistischer Rückblick auf das Jahr 2019 in Bildern weiterlesen

Zusammen kämpfen gegen Polizeigesetze und Repression!

Den Widerstand auf der Straße gemeinsam verteidigen!

+++ Anlasslose Personenkontrollen +++ Präventive DNA-Entnahmen +++ Verlängerung der Präventivhaft +++ Ausweitung der Onlinedurchsuchungen +++

Der erneute Vorschlag das Polizeigesetz in Baden-Württemberg zu reformieren und abermals zu verschärfen, knüpft einerseits an die neuerliche Verschärfung in Bayern an, andererseits bereitet es eine Vereinheitlichung des Polizeigesetzes auf Bundesebene vor.
 „Zusammen kämpfen gegen Polizeigesetze und Repression!“ weiterlesen

Für ein solidarisches und antifaschistisches Stuttgart-Ost!

Gemeinsam für ein besseres Leben – am 1. Mai und darüber hinaus!


Was sie wollen:
maximierte Profite für Wenige, auf dem Rücken des Großteils der Bevölkerung.

Was wir wollen:
ein solidarisches Leben, das sich an den Bedürfnissen der Menschen orientiert.


Beinahe täglich ist in der Presse davon zu lesen, dass die Profite der Unternehmen beständig steigen. Aktuellste Beispiele sind VW, die 2018 einen Gewinn in Höhe von 17,1 Milliarden zu verzeichnen hatten, Bosch, die von einem Umsatz und Gewinn auf Rekordniveau schwadronieren oder auch Daimler, dessen Gewinn zwar sank aber mit 7,25 Milliarden nach wie vor immens hoch ist.

Die Wirtschaft boomt und gleichzeitig macht sie sich fit für bevorstehende ökonomische Risiken, wie etwa weitere Strafzahlungen, Umsatzeinbrüche auf Grund von Absatzschwierigkeiten auf dem globalen Markt, die hohen Aufwendungen für die Elektrifizierung des Antriebsstranges oder das autonome Fahren. „Für ein solidarisches und antifaschistisches Stuttgart-Ost!“ weiterlesen

Heraus zum 1. Mai – Für ein solidarisches und antifaschistisches Stuttgart-Ost

Am 1. Mai tragen weltweit Menschen ihren Protest gegen die aktuell herrschenden Verhältnisse auf die Straße.
Gründe gibt es hierfür genug: Sei es die erstarkende rechte Bewegung, die damit einhergehende rassistische Hetze, die Wohnungsnot, die Explosion der Mietpreise, seien es Kriege, die Zerstörung der Umwelt, die Zuspitzung der globalen politischen Situation oder die verschärfte Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt. „Heraus zum 1. Mai – Für ein solidarisches und antifaschistisches Stuttgart-Ost“ weiterlesen

Transparentaktionen zum 1. Mai

Im Vorfeld des 1. Mais 2018 wurden in Stuttgart an stark frequentierten Orten Transparente zu den Themen Rechtspopulismus, Faschismus, Frauenkampf, Krieg in Rojava & Afrîn sowie „Solidarität statt Spaltung“ aufgehängt. Die 5 Thematiken sind stellvertretend für die vielen Kämpfe, die wir unter den herrschenden Verhältnissen zu führen haben. Sie sind Aufhänger von Kämpfen, die ein Teil des Klassenkampfs sind und als solche geführt werden müssen. … Transparentaktionen zum 1. Mai weiterlesen

Revolutionäre Solidarität mit Rojava und Afrin

Im Rahmen der Mobilisierung zum revolutionären ersten Mai organisierten wir am Ostendplatz vor dem Rewe eine Videokundgebung zum anhaltenden Krieg in Rojava und zur Besatzung Afrins durch die türkische Armee. Dabei wurden Fyler verteilt, Kurzreden gehalten, aktuelle Videos gezeigt und interessierte PassantInnen über die Hintergründe des volkerrechtswidrigen Angriffskrieges aufgeklärt. „Revolutionäre Solidarität mit Rojava und Afrin“ weiterlesen

Solidarität statt Spaltung – Stadtteilaufruf zum 1. Mai

In Zeiten, in denen das kapitalistische System in seiner bisherigen Form an Grenzen stößt und die Unzufriedenheit in der Bevölkerung wächst, werden von verschiedenen Seiten Lösungen und Auswege präsentiert. „Solidarität statt Spaltung – Stadtteilaufruf zum 1. Mai“ weiterlesen