13. März: Frauenkampf international
 – Die Stärke der Frauenbewegung heute und in Zukunft

Internationalistischer Abend

In vielen Ländern der Welt stehen Frauen an der Spitze von Protesten und sind ein wichtiger Antrieb der politischen Bewegungen. Sie sind Teil der gesamtgesellschaftlichen Proteste im Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung, aber kämpfen gleichzeitig auch in den eigenen Bewegungen für ihre Befreiung. Sie haben einen doppelten Antrieb und verbinden den Kampf gegen kapitalistische Ausbeutung mit dem Kampf gegen das Patriarchat und geben damit feministischen Forderungen in den Protesten Raum. 



Wir wollen anlässlich des 8. März, des internationalen Frauenkampftags, einige bedeutende Frauenbewegungen aus unterschiedlichen Ländern im Rahmen einer Mini – Ausstellung vorstellen und mit einem anschließenden Kurzvortrag auch in Diskussion darüber gehen. Wir gehen auf die jeweilige politische Situation in den Ländern allgemein ein und haben jeweils eine Frauenbewegung genauer unter die Lupe genommen und herausgearbeitet, was die Besonderheit des Frauenkampfes vor Ort ist. Wir widmen uns Chile, Mexiko, Rojava/Nordsyrien, Indien, dem Iran und der Türkei.



Darüber hinaus wollen wir erörtern, was das für den Frauenkampf allgemein und in Zukunft zu bedeuten hat.

Freitag, 13. März 2020, 20:30 Uhr
Stadtteilzentrum Gasparitsch
Rotenbergstr. 125, 70190 Stuttgart

Arbeitskreis Solidarität / @ak_solidaritaet
Zusammen Kämpfen Stuttgart / http://www.zk-stuttgart.tk