Veranstaltung: Antifeminismus von Rechts | Vortrag & Diskussion

antifeminismusSie erscheinen wie eine Bewegung aus längst vergangenen Tagen: Mit 1000 weißen Holzkreuzen und Parolen wie „Deutschland treibt sich ab“ oder „Frauen werden zur Abtreibung von Familie und Gesellschaft genötigt“ ziehen mehrere tausend DemonstrantInnen im September 2015 bei ihrem jährlichen Kreuzzug gegen Schwangerschaftsabbrüche, Pränatalmedizin und Stammzellforschung durch die Straßen Berlins. In Stuttgart, aber auch in Hannover und Leipzig formiert sich unter dem Banner „Demo für Alle – Ehe und Familie vor – Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder!“ eine Allianz gegen Schulbildungspläne, nach denen Kindern beigebracht werden soll, dass zu unserer Gesellschaft nicht nur heterosexuelle Menschen gehören. Wer ist Teil dieser Bewegung? Welche Ideologie steckt hinter ihren Parolen? Was ist an ihnen antifeministisch und was hat das Ganze mit der organisierten Rechten zu tun? Diese und andere Fragen diskutieren wir mit Carina Book, Politikwissenschaftlerin aus Hamburg.

Freitag, 19. Februar 2016 | 19 Uhr | Rudolf Schmid-Saal im Generationenhaus Stuttgart-Heslach (direkt am Erwin-Schoettle-Platz | U1/U14/42)

>> Unser Bündniskontakt: keine-demo-fuer-alle@freenet.de <<

Aktionsbündnis gegen die Demo für Alle
https://www.facebook.com/Aktionsbündnis-gegen-die-Demo-für-Alle-1478399119137034/